Schlammbehandlung aus Wasserkläranlagen

Die steigende Anzahl von mechanisch-biologischen Wasserkläranlagen (im Weiteren nur WKA), als Folge der immer strenger werdenden Anforderungen auf Tagwasserschutz bedeutet eine immer höhere Produktion des überflüssigen biologischen Schlammes. Das Ziel der Behandlung dieser Schlämme ist die Vermeidung von Umwelt- und Gesundheits-Beeinträchtigungen.

Die Gesellschaft OK PROJEKT kann Schlämme bearbeiten und mit modernen Technologien den Inhalt der biologisch abbaubaren Bestandteile bei der Produktion von Rekultivierungsmaterialien und Komposte nutzen. OK Projekt behandelt Schlämme aus Reinigung von Kommunal- und Industrieabfallwässern und nutzt diese vor allem für die Produktion von Rekultivierungsmaterialien.

Abbildung – Foto aus Větřní, Materialumlegung.

Zurück zur Übersicht unserer Dienstleistungen

Mydlovary České Budějovice Údraž u Albrechtic Řídká Blaná Všemyslice
Sammlung und Verarbeitung von Abfällen, Produktion von Rekultivierung – und Aufschüttungsmaterialien für Rekultivierung von Deponien und Klärteichen technologische Fläche in einer schweren Industriezone mit Eisenbahn- und Straßenanschluss Lagerung und Vorbehandlung der Abfälle vor ihrer weiteren Benutzung - Schlämme aus Wasserkläranlagen, Abfälle aus pflanzlichen Geweben, Erdmasse und Steine Abfalldeponie S-00 Dekontaminierungs- und Recyclingfläche (Beseitigung und Biodegradierungvon gefährlichen Abfällen, vor allem von mit Ölderivaten, Teeren kontaminierten Erdmassen udg..)